Bedingungen

VERANTWORTLICHER

Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

Identität: Integralia Movilidad S.L. (nachstehend, der Verantwortliche).
Postanschrift: Pol Ind. Comarca 2, Calle F, Número 15.
Telefon: +34 948 314 049
E-Mail: integralia@integralia.es 

ZWECK

Wofür wird der Verantwortliche meine Daten verwenden?

Die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, können von dem Verantwortlichen für einen oder mehrere der unten genannten Zwecke verwendet werden, die durch Faktoren wie Ihre Beziehung zu uns (z.B. Kunde) oder durch die Mittel, mit denen die Daten gesendet werden (z.B. Übergabe einer Visitenkarte), bestimmt werden.

Im Folgenden sind die in dieser Datenschutzerklärung genannten Verarbeitungen aufgeführt, unbeschadet etwaiger anderer Verarbeitungen, über die Sie informiert werden oder für die Ihre Zustimmung eingeholt wird.

Dienstleistung und Pflege von Geschäftsbeziehungen:

  • Leistung und Handhabung der Arbeiten und Dienstleistungen, mit denen Sie uns beauftragen, einschließlich der Vorbereitung der von Ihnen geforderten Kostenvoranschläge und Angebote, die Folge der Erweiterung einer gegenwärtig von uns geleisteten Dienstleistung sind oder nicht.
  • Zusendung von kommerziellen Mitteilungen in Zusammenhang mit den von uns durch den Verantwortlichen angebotenen Tätigkeiten und Dienstleistungen und die in Ihre angemessene Erwartung fallen in Zusammenhang mit den vorher vertraglich vereinbarten Dienstleistungen. Diese Verarbeitung kann eingestellt werden, wenn Sie ihr widersprechen.
  • Administrative Verwaltung der Geschäftsbeziehung einschließlich der Verwaltung und Abwicklung der Zahlung unserer Dienstleistungen. Die Verwaltung kann auch die Mitteilung und/oder Übertragung Ihrer Daten an ein oder verschiedene Unternehmen, die zu unserer Unternehmensgruppe gehören oder gehören können, umfassen. All dies ist begründet durch die interne administrative Verwaltung, die auf berechtigtem Interesse beruht, was bedeutet, dass Ihre Daten von der übrigen Gruppe für keinen anderen als den hier angegebenen Zweck verwendet werden, außer bei ausdrücklicher Zustimmung Ihrerseits.
  • Aus der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen herrührende Verarbeitungen: In der Beziehung zu Ihnen kann eine gesetzliche Vorschrift anwendbar werden, die uns zur Aufstellung bestimmter Verarbeitungen Ihrer Daten verpflichtet oder die Möglichkeit gibt, immer mit dem Ziel der Einhaltung der genannten Vorschriften (oder in Ausübung der Rechte, die die Vorschriften uns zugestehen).

Informationsanfragen:

  • Wenn Sie uns z.B. auf einer Messe durch Übergabe Ihrer Visitenkarte, über das Kontaktformular auf der Website, per Telefon, Fax, E-Mail, Kurierdienste, soziale Netzwerke, Telefon oder auch persönlich kontaktieren, um Informationen oder Fragen zu einem beliebigen Thema anzufordern, einen Vorschlag, eine Beschwerde oder Beanstandung unterbreiten, werden wir Ihre Daten mit dem Ziel verarbeiten, auf Ihre Informations- bzw. Beratungsanfrage im Rahmen der erforderlichen Verwaltung und Tragweite zu antworten. Dieser Vorgang kann die Verwendung der erhaltenen Daten für die Erarbeitung von Dienstleistungs- bzw. Zusammenarbeitsangeboten umfassen, falls dies tatsächlich Gegenstand Ihrer Anfrage ist.

Cookies:

  • Für den Fall, dass Sie zu Beginn Ihres Besuchs auf dieser Website dem Empfang von Cookies zugestimmt haben, gilt die Cookie-Richtlinie der Website für Sie. Wir empfehlen Ihnen, die oben genannte Richtlinie zu besuchen, in der Sie sich unter anderem über die verwendeten Cookies, deren Zweck und die Konfigurationsmöglichkeiten informieren können, die Sie in Ihren Anzeigegeräten der Seite beispielsweise zum Löschen verwenden können.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Die Speicherungsfristen für die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten sind eng mit der jeweiligen Verarbeitung verknüpft.

  • In diesem Zusammenhang möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir die Daten generell verarbeiten, solange das bestehende Rechtsverhältnis besteht bzw. solange Sie der Verarbeitung nicht widersprechen.
  • Nach Ablauf der oben genannten Frist speichern wir Ihre Daten einerseits, solange die Vorschriften uns dies vorschreiben, und andererseits bis zur Verjährungsfrist eventuell zutreffender Maβnahmen. Diese Fristen können unter anderem durch das auf das Verhältnis zwischen den Parteien anwendbare Recht bedingt sein.

Für die Berechnung der Speicherungsdauer ist es daher erforderlich, von der in Abschnitt 2.2.2 angegebenen Frist für die spezifische Verarbeitung auszugehen und die Zeitspanne hinzuzurechnen, die diese im Hinblick auf die Verordnung von Verjährungsvorschriften und -maßnahmen beeinflussen könnte.

Fristen für die Verarbeitung:

  • Bearbeitung von Dienstleistungen und Aufrechterhaltung der Geschäftsbeziehung: Für die gesamte Dauer des Verhältnisses zwischen den Parteien.
  • Bearbeitung von Informationsanfragen. Wir werden Ihre Daten für die Dauer der Bearbeitung Ihrer Informationsanfrage verarbeiten.
  • Cookies: Je nach Art der Cookies gemäß den entsprechenden Bestimmungen.

Fristen, die durch die Vorschriften und die Verjährung von Maßnahmen gesetzt werden:

  • Gesetz 28-1/1973 vom 1. März 1973, 3 bzw. 10 Jahre allgemein. Ebenso kann das Gesetz 39-1/1973 vom 1. März 1973 und die darin enthaltene Frist von 30 Jahren auch auf das Verhältnis zwischen den Parteien Anwendung finden

LEGITIMATION DER VERARBEITUNG

Warum kann der Verantwortliche meine Daten verarbeiten? Was legitimiert ihn dazu?

Je nachdem, welches Verhältnis hergestellt wird und damit der Zweck der Verarbeitung, kann die Rechtsgrundlage unterschiedlich sein. Im Folgenden sind die verschiedenen Situationen aufgeführt, die auftreten können, und die rechtlichen Grundlagen, die je nach Verarbeitung für Sie gelten:

Zwecke in Zusammenhang mit der Leistung von Diensten oder Ihrer Eigenschaft als Kunde:

  • Verarbeitung Ihrer Daten, um Ihnen die vertraglich abgeschlossene Dienstleistung zu leisten: Wir sind legitimiert, Ihre Daten gemäß vereinbartem Vertrag mit Ihnen wegen der Leistung der vertraglich abgeschlossenen Dienstleistung zu verarbeiten.
  • Versand kommerzieller Mitteilungen: In Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften und unter Berücksichtigung unserer Interessen und Ihrer Rechte weisen wir Sie darauf hin, dass wir ein berechtigtes Interesse haben, Ihre Daten mit dem Zweck zu verarbeiten, Ihnen kommerzielle Mitteilungen in Zusammenhang mit den von Ihnen mit uns vertraglich vereinbarten Dienstleistungen zu senden (unbeschadet der Tatsache, dass Sie jederzeit dieser Verarbeitung widersprechen können).
  • Administrative Verwaltung und Erfüllung gesetzlicher Pflichten: Auf buchhalterischer und administrativer Ebene müssen wir Ihre Daten verarbeiten, um die Pflichten zu erfüllen, die unter anderem durch die Handels-, Steuer-, und Geldwäschevorschrift auferlegt sind, weshalb wir kraft Gesetzes für die genannte Verarbeitung berechtigt sind.

Bearbeitung von Informationsanfragen:

  • Bearbeitung von Informationsanfragen: Diese Verarbeitung wird durch die von Ihnen sowohl zum Zeitpunkt der Absendung Ihrer Informations- bzw. Supportanfrage erteilte Einwilligung als auch zum Zeitpunkt der Übergabe Ihrer Daten an das Personal unserer Organisation über eines der mit diesem Zweck verwendeten Mittel (Visitenkarten, persönlich…) legitimiert.

Cookies:

  • Wir sind zu dieser Verarbeitung durch Ihre Einwilligung am Beginn der Navigation auf unserer Website berechtigt.

Folgen des Widerrufs der Einwilligung oder des Widerspruchs gegen die Verarbeitung Ihrer Daten. Obligatorische und optionale Felder.

Für den Fall, dass Sie zu irgendeinem Zeitpunkt um Ihre Einwilligung zur Verarbeitung eines Zwecks gebeten werden, für den eine Einwilligung erforderlich ist, wird Ihre Nicht-Einwilligung (oder Ihr späterer Widerruf) Sie in keiner Weise beeinträchtigen. Auch Ihr Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken, die auf berechtigten Interessen beruhen (z.B. die Verwendung Ihrer Daten als Kunde für den Versand kommerzieller Mitteilungen), hat keinerlei Konsequenzen.

Auf einigen Datenerfassungsformularen werden Sie deutlich sehen, dass einige Felder als Pflichtfelder gekennzeichnet sind (mit einem Sternchen) und der Rest freiwillig ist. Wenn Sie die freiwilligen Felder nicht ausfüllen, hat dies keinerlei Konsequenzen, und Sie können diese bei Interesse ausfüllen.

EMPFÄNGER

Werden meine Daten an Dritte weitergegeben?

Im Allgemeinen werden Ihre Daten, außer bei gesetzlicher Verpflichtung, ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Website- und E-Mail-Anbieter.

  • Hosting: Die Website des Verantwortlichen wird vom Provider SiteGround
  • E-Mail: Der Dienst wird von Exchange geleistet.

RECHTE

Was sind meine Datenschutzrechte? Allgemeine Informationen.

In Bezug auf die zur Verarbeitung erfasster personenbezogenen Daten haben Sie die Möglichkeit, Ihr Recht auf Zugang, Berichtigung, Löschung und Übertragbarkeit auszuüben. Wir weisen Sie auch darauf hin, dass Sie unter bestimmten Umständen das Recht haben, die Einschränkung oder Aufhebung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wobei der Verantwortliche die Verarbeitung einstellt und sie nur dann beibehält, wenn eine gesetzliche Verpflichtung dazu besteht bzw. bis zur Verjährung der möglichen Maβnahmen.

Wenn Sie weitere Informationen über die oben genannten Rechte wünschen, lesen Sie bitte weiter oder besuchen Sie die von der spanischen Datenschutzbehörde erstellte Infografik, die über folgenden Hyperlink zugänglich ist.

Worin bestehen diese Rechte?

  • Zugriffsrecht: Dieses Recht ermöglicht es dem Betroffenen, vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob ihn betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden oder nicht. Sollte dies der Fall sein, hat er das Recht auf Zugriff auf die personenbezogenen Daten sowie zu folgenden zusätzlichen Informationen:
  • Den Zweck der Verarbeitung,
  • Die Kategorie der personenbezogenen Daten,
  • Die Empfänger oder die Empfängerkategorien,
  • Die vorgesehene Speicherfrist bzw. die zur Festlegung dieser Frist verwendeten Kriterien,
  • Das Recht, vom Verantwortlichen die Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten in Bezug auf die betroffene Person zu verlangen oder dieser Verarbeitung zu widersprechen,
  • Das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen,
  • Die verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten,
  • Die Existenz automatisierter Entscheidungen.
  • Recht auf Berichtigung: Dieses Recht berechtigt den Betroffenen, den Verantwortlichen aufzufordern, unrichtige personenbezogene Daten unverzüglich zu berichtigen oder zu ergänzen. Es ist wichtig, dass die in den Datenbanken enthaltenen Daten auf dem neuesten Stand sind, und in diesem Zusammenhang stehen wir Ihnen zur Verfügung, um etwaige Fehler oder Ungenauigkeiten zu korrigieren.
  • Recht auf Löschung: Sie haben jederzeit das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, die unverzüglich bearbeitet wird, es sei denn, es gelten die in den Allgemeinen Datenschutzbestimmungen genannten Umstände, besonders hinsichtlich der Tatsache, dass wir Ihre Daten speichern müssen, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen oder uns gegen eine Klage verteidigen zu können.
  • Recht auf Übertragbarkeit: Im Falle einer automatisierten Datenverarbeitung können Sie aufgrund Ihrer Einwilligung verlangen, dass wir die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten in strukturierter, allgemein gebräuchlicher und maschinenlesbarer Form an einen anderen von Ihnen benannten Datenverantwortlichen weiterleiten.
  • Widerspruchsrecht: Durch dieses Recht erhebt der Betroffene Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner Daten durch den Verantwortlichen. Im Rahmen dieses Rechts widerspricht der Betroffene der Verarbeitung seiner Daten durch den Verantwortlichen. Dieses Recht ist nicht absolut, was bedeutet, dass der Verantwortliche die Daten weiterverarbeiten darf, solange er berechtigte Gründe nachweisen kann, die über die Interessen, Rechte der betroffenen Person oder die Formulierung, Ausübung und Verteidigung von Ansprüchen hinausgehen.
  • Recht zur Beschränkung der Verarbeitung: Dieses Recht berechtigt Sie, den Verantwortlichen der Datenverarbeitung aufzufordern, die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten unter bestimmten Umständen wie folgt zu beschränken. Im Falle der Ausübung dieses Rechts darf der Verantwortliche die Daten nur mit Zustimmung der betroffenen Person verarbeiten. Die Umstände, unter denen dieses Recht ausgeübt werden kann, sind wie folgt:
  • Der Betroffene bestreitet die Richtigkeit der personenbezogenen Daten innerhalb einer Frist, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen;
  • Die Verarbeitung durch den Verantwortlichen ist rechtswidrig, und der Betroffene widerspricht der Löschung der personenbezogenen Daten und verlangt stattdessen die Beschränkung ihrer Verwendung;
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten nicht mehr zum Verarbeitungszweck, aber der Betroffene benötigt sie zum Zwecke der Erhebung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen;
  • Der Betroffene hat sich der Verarbeitung widersetzt, während geprüft wird, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen Vorrang vor denen der betroffenen Person haben.

Wie und wo kann ich diese Rechte ausüben?

Bei Fragen oder Beschwerden zum Datenschutz stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ebenso können Sie Ihre Beschwerde oder Ihre Rechte über einen der in der Überschrift dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktwege geltend machen.

Sie können sich auch an die Aufsichtsbehörde wenden, die Sie für geeignet halten, um Ihre Beschwerde einzureichen (z.B. in dem Land, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort oder Ihren Arbeitsplatz haben, bzw. an dem der mutmaßliche Verstoß stattgefunden hat). Diesbezüglich informieren wir Sie, dass in Spanien die Kontrollbehörde die spanische Datenschutzbehörde, ist und Sie Ihre Rechte über die Formulare ausüben können, die diese Stelle zu diesem Zweck bereitgestellt hat und die auf ihrer Website verfügbar sind.

Wie lange kann es dauern, bis mein Antrag auf Ausübung meiner Rechte bearbeitet wird?

Der Bezugszeitraum beträgt einen Monat ab Eingang Ihres Antrags. Ungeachtet dessen kann diese Frist unter Berücksichtigung der Komplexität und Anzahl der Anträge gegebenenfalls um weitere zwei Monate verlängert werden. Der Verantwortliche wird den Betroffenen innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags unter Angabe der Gründe für die Verzögerung informieren.

Ist die Ausübung dieser Rechte für mich mit Kosten verbunden?

Die Ausübung der Rechte verursacht keine Kosten, mit Ausnahme von offensichtlich unbegründeten, übertriebenen und speziell im Fall von wiederholten Anträgen, bei denen der Verantwortliche eine Gebühr erheben kann, um die Verwaltungskosten für die Bearbeitung des Antrags oder die Ablehnung der Bearbeitung abzudecken (die Gebühr darf für den Verantwortlichen keine zusätzlichen Einnahmen bedeuten, sondern muss den tatsächlichen Kosten für die Bearbeitung des Antrags entsprechen).

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies ACEPTAR